Fachbuch Hochsensibilität

Hochsensibilität neu erzählt.


Fachbuch Hochsensibilität: Für Therapeuten, Coaches, Berater und interessierte Laien

Worauf es in der Begleitung Hochsensibler ankommt.

Viel ist über Hochsensibilität bereits gesagt und geschrieben wurden. Ein Buch sticht aus dem Meer an Neuerscheinungen zum Thema jedoch ganz besonders hervor: Das Fach.Buch Hochsensibilität richtet sich ganz konkret an eine medial bislang eher vernachlässigte Gruppe: Die Begleiter hochsensibler Menschen, sprich Therapeuten, Ärzte, Pädagogen und Coaches.

Das multidisziplinäre Werk möchte die Menschen, denen das Thema Hochsensibilität in der täglichen Praxis begegnet, ermutigen und sie dabei unterstützen, gemeinsam mit ihren Patienten und Klienten die besonderen Herausforderungen in der Begleitung hochsensibler Menschen zu meistern.

Dabei räumen die sechs Autoren aus den Fachbereichen Journalismus, Trauma-Arbeit, Allgemeinmedizin, Coaching und Naturheilkunde auch mit dem ein oder anderen weit verbreiteten Vorurteil auf: 

Hochsensible sind weder weniger leistungsfähig oder weniger belastbar als vermeintlich „normale“ Menschen, noch sind sie die dauerempathischen und stets erschöpften „Gutmenschen“, für die sie leicht gehalten werden. Vielmehr erzählt dieses Buch aus den verschiedensten Blickwinkeln heraus eine völlig neue Geschichte über Hochsensibilität. Eine Geschichte, die dieses oft missverstandene Persönlichkeitsmerkmal in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. 

Herausgegeben von Jutta Böttcher, Gründerin des deutschlandweit ersten Kompetenzzentrums für Hochsensibilität, konzentriert sich das Fachbuch nicht nur auf die Stärken und vermeintlichen Schwächen des einzelnen Hochsensiblen, sondern setzt Hochsensibilität erstmalig auch in einen übergreifenden gesellschaftlichen Kontext.

Mit echten Fallbeispielen im Gepäck werfen die Autoren in ihren jeweiligen Disziplinen spannende Fragen auf und geben umso überraschendere Antworten. Der bislang in der öffentlichen Diskussion weitestgehend ausgeklammerte Zusammenhang von Hochsensibilität und Spiritualität, insbesondere der spirituellen Krise, kommt dabei ebenso zur Sprache wie die Rolle der hochsensiblen Menschen in der gesamtgesellschaftlichen Bewusstseinsentwicklung.

Ist Hochsensibilität vielleicht sogar eine essentielle und dringend benötigte Zukunftskompetenz in unsicheren Zeiten? Und was kann der Begleiter tun, um dieses Potential zu identifizieren? Anschaulich, praxisorientiert und gespeist aus jahrelanger Erfahrung gibt das Fach.Buch Hochsensibilität Anregungen und Hilfestellungen für den Begleitungsprozess und liefert darüber hinaus jede Menge „Stoff“ zum Nachdenken.

Autoren: Jutta Böttcher, Sabrina Görlitz, Andrea Wandel, Dr. Bernd Seitz, Christian Schneider und Mechthild Rex-Najuch

Verlag: fischer und gann, 2018, 49,80 Euro

Sie können ihr persönliches, von Jutta Böttcher handsigniertes Exemplar, direkt bei Aurum Cordis bestellen. Natürlich ist das Fachbuch ebenso im Buchhandel erhältlich.