Ein Weihnachtsgeschenk von Herzen

Autorin Jutta Böttcher

Fach.Buch Hochsensibilität: ein mehrdimensionaler Blick auf ein Thema unserer Zeit. Mit einem Vorwort von Dr. Gunther Schmidt. Das Fachbuch Hochsensibilität richtet sich sowohl an Ärzte, Coaches und Therapeuten als auch an interessierte Laien.

Psychotherapeutin Julia Lichte (HpG in Lübeck) schreibt dazu: „Von Herzen meinen größten Respekt, dass Sie solch ein umfassendes, aufrichtiges, fachlich hoch kompetentes und gleichzeitig zutiefst menschliches Buch als Herausgeberin auf den Weg und damit auch in die Öffentlichkeit gebracht haben. Ich habe in dem Buch, obwohl ich mit dem Thema aus eigenem Betroffen-Sein und aber auch viel Praxiserfahrung sehr vertraut bin, viel Erhellendes, Entlastendes, schon lange Gedachtes und schon immer Geahntes gefunden. Und dafür möchte ich Ihnen und all den beteiligten Kolleg*innen von Herzen danken. – Danke, dass Sie dieses Thema vorantreiben, sich so engagieren, Ihr aller Herzblut da reinstecken.“

Das Thema Hochsensibilität erfreut sich seit einiger Zeit großer Popularität. Daher ist nicht verwunderlich, dass sich inzwischen viele Menschen ihre Meinung dazu gebildet haben. Während die einen darin eine Erklärung für Schwäche und Überempfindlichkeit sehen, halten andere Hochsensibilität für eine Gabe. Doch genau diese Diskussion ist destruktiv und greift viel zu kurz. Zudem führt sie dazu, dass sich insbesondere hochsensible Leitungsträger keinesfalls mit diesem Begriff in Verbindung bringen möchten. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass sowohl hochsensible Menschen als auch Ärzte, Coaches und Therapeuten unsicher bei der Einordnung dieses Themas sind.   

Mit unserem „Fachbuch Hochsensibilität“ möchten wir daher einen anderen, mehrdimensionalen Blick auf dieses Thema werfen. Wir verstehen Hochsensibilität als eine Form der Wahrnehmung und des Bewusstseins, die in unserer aktuellen gesellschaftspolitischen Situation dringend benötigt wird. Denn insbesondere hochsensible Menschen tragen eine Spur zu Gesundheit und Gestaltungskraft in sich, die sowohl für sie selbst als auch für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung ist: Gelingt ihnen ein reflektierter und souveräner Umgang mit ihrer komplexen Wahrnehmungsfähigkeit, sind sie prädestiniert dazu, im Außen aktiv als Pioniere des Wandels zu handeln. Allerdings wird der Zugang zu dieser Spur häufig nicht erkannt – weder von Hochsensiblen selbst noch von Ärzten, Coaches und Therapeuten. Das ist sowohl schmerzhaft für die Betroffenen als auch für die Berufsgruppen, die sie begleiten.

Weihnachtsgeschenk 2019: Verschenken Sie eine von Jutta Böttcher handsignierte Ausgabe des Fachbuches Hochsensibilität und bereiten sich und anderen lieben Menschen eine Freude. Jetzt HIER bestellen.

Das Fachbuch gibt der Komplexität von Hochsensibilität den nötigen Raum und eröffnet zugleich Zugänge zu der Spur zu Gesundheit und Wohlbefinden. Sechs verschiedene Autoren aus unterschiedlichen Fachrichtungen nähern sich dem Thema an und bringen ihre Expertise ein. Ob aus persönlicher Sicht, aus den Perspektiven der Traumabegleitung, der Medizin, der Heilpraxis, des Coachings von Familien mit hochsensiblen Kindern und von Berufstätigen – immer sind die Darstellungen detailliert und praxisorientiert. Das Vorwort von Dr. Dr. Gunther Schmidt, ärztlicher Direktor der sysTelios Klinik für systematische Gesundheitsentwicklung und Leiter des Milton-Erickson-Instituts, ordnet ein und unterstreicht die Ausführungen der Autoren.

Auf diese Weise ist ein völlig neuartiges Fachbuch zum Thema Hochsensibilität entstanden, das über die bloße Beschreibung dieses Persönlichkeitsmerkmals hinausgeht. Bewusst haben wir eine disziplinübergreifende Sichtweise gewählt, die den Leserinnen und Lesern als Fundgrube unterschiedlicher Handlungsideen dienen soll. Die verschiedenen Betrachtungsweisen verbindet das Ziel, hochsensiblen Menschen einen souveränen Umgang mit ihrem Persönlichkeitsmerkmal zu erschließen und sich so zu Pionieren des Wandels zu entwickeln. Damit wird das Thema Hochsensibilität erstmals auch in einen größeren Zusammenhang gestellt, der über den Einzelnen hinausweist und angesichts der aktuellen gesellschaftspolitischen Ereignisse an Bedeutung gewinnt. Das „Fachbuch Hochsensibilität“ richtet sich sowohl an Ärzte, Coaches und Therapeuten als auch an interessierte Laien. Es ist im Verlag Fischer & Gann erschienen und wird seit Juni 2019 in zweiter Auflage verkauft. Die 448 Seiten starke gebundene Ausgabe ist eine wertvolle Lektüre für alle, die dem Thema Hochsensibilität mit offenem Blick begegnen und die mit ihm verbundene Spur zu Gesundheit und Gestaltungskraft entdecken möchten. Bestellen Sie noch heute das „Fach.Buch Hochsensibilität“ für sich selbst oder als Weihnachtsgeschenk.

Autorin: Jutta Böttcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.