Hochsensible Führungstalente

Autor: Christian Schneider. Überempfindlich, schwach, wenig leistungsbereit – über hochsensible Menschen kursieren viele Vorurteile, die sie auf den ersten Blick nicht als die Idealbesetzung für eine Führungsposition erscheinen lassen. Schaut man jedoch etwas genauer hin, wird deutlich, dass Hochsensible über Eigenschaften verfügen, die sie zu besonders wertvollen Führungskräften machen. Ihre Soft Skills sind, neben ihren fachlichen Qualifikationen, in der modernen Arbeitswelt besonders gefragt:

  • Teams formen und führen
    Hochsensible Führungskräfte erkennen die Talente und Skills ihrer Mitarbeiter sehr schnell. Sie haben ein ausgeprägtes Gespür dafür, welche Aufgaben am besten zu den Potenzialen der einzelnen Teammitglieder passen und in welchen Positionen sie diese am besten einbringen können. 
  • Konflikte lösen und nachhaltig befrieden
    Aufgrund ihrer komplex vernetzten Wahrnehmung sind hochsensible Führungskräfte in der Lage, Konflikte und Spannungen im Team frühzeitig zu erkennen. Sie sind kommunikativ und zögern nicht, Unstimmigkeiten offen anzusprechen und konsequent an Lösungen zu arbeiten sie an Lösungen, die von allen Konfliktparteien akzeptiert werden können. 
  • Sinn suchen und vermitteln
    Hochsensiblen Führungskräften fällt es leicht, ihrem Team bzw. dem Unternehmen Orientierung und Sinn zu geben. Die Fragen „Wo wollen wir hin?“ und „Wofür stehen wir?“ können sie leicht beantworten. 
  • Balance zwischen Mitarbeiter- und Ergebnisorientierung herstellen 
    Für hochsensible Führungskräfte ist es wichtig, in Übereinstimmung mit ihren persönlichen inneren Werten arbeiten zu können. Die Balance zwischen Mitarbeiter- und Ergebnisorientierung hat für sie einen hohen Stellenwert.

Wer diese Eigenschaften dauerhaft souverän in seine Führungsrolle integrieren möchte, muss eine wichtige Voraussetzung erfüllen: Seine Hochsensibilität erkennen, reflektieren und „professionalisieren“.

Klingt einfach? Dahinter steckt jedoch ein tiefer innerer Prozess, der allein kaum zu bewältigen ist.

Sie möchten mehr erfahren? Bei Aurum Cordis – Kompetenzzentrum für Hochsensibilität haben wir Coaching-Prozesse entwickelt, die langjährig erprobt und auf die speziellen Bedürfnisse hochsensibler Führungskräfte ausgerichtet sind.

Autor: Christian Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.